Beim Slacklinen wirken teils enorme Kräfte. Diese Kräfte können vom Laien nur schwer eingeschätzt werden. Die physikalischen grundlagen sind jedoch relativ einfach. Daher habe ich die wichtigsten Dinge etwas vereinfacht in folgendem PDF zusammengefasst:
Kräfte beim Slacklinen (PDF)

Um die Größe der Kräfte zu untersuchen haben wir in Zusammenarbeit mit der Firma Lorenz Messtechnik einige Messungen gemacht. Hier findet ihr auch einen kleinen Applikationsbericht:
Kraftmessung in Slacklines (PDF)  Oder auf der Homepage der Firma in Englisch (PDF) und mittlerweile sogar schon in Russisch...

Eine kleine Messreihe einer Longline die aufgrund eines Flüchtigkeitsfehlers mit dem Riss endete:
Longlineriss (PDF)

Nach einem beinahe Highline-Unfall in Amerika, habe ich ein kleines Script zur Berechnung der Stabilität von Felsblöcken als Fixpunkt geschrieben. Zur internationalen Nutzbarkeit ist es in englisch verfasst.

Lange Zeit wurden Kraft-Dehnungsdiagramme von manchen Slacklinern zur Abschätzung der Spannkräfte verwendet. Deren Gültigkeit für einen realen Aufbau stand allerdings zur Diskussion. Darum habe ich endlich Vergleichsmessungen in einem realen Setup vorgenommen.

Traditionell wurde zum Slacklinen Schlauchband verwendet. Mittlerweile ist ist das überholt und gilt als gefährlich. Warum könnt ihr hier nachlesen: Das Kreuz mit dem Schlauchband

Es hat lange gedauert, aber endlich habe ich es geschafft meinen Kraftmesser in die Highline und sogar in die Leash einzubauen. Die Ergebnisse findet ihr hier:
Kraftmessung in Highlines

Zwar nicht wirklich Kraftmessung, aber dennoch wichtig:
Baumschutz beim Slacklinen

Die wichtigsten Infos zum Slacklinen in Turnhallen.

Selbstaushängen von Karabinern bei Verwendung in Highline leashes.

Theoretische Berechnungen zur Belastung der Baumrinde durch Slacklines.


Ich werde den Kraftmesser (bis 20kN) weiterhin beim Slacklinen verwenden und ggf. neue Erkenntnisse veröffentlichen.